Der Hobby-Blog

Mein Blog zu Familie und Erziehung

Raising children is no easy matter. Each child makes different demands on his parents. As always respond correctly is a challenge. In addition, parents must watch their children constantly and meet many landmark decisions: Is my child’s behavior normal? Which kindergarten is the right one? And to what school to go there again?
After all, there are a few general principles that contribute to the wellbeing of your child and thus promote an informal development. We’ll tell you how to create an optimal environment for the development of your child. Read the rest of this entry »

Quelle: http://www.eltern.de

Wackelzähne sind ein Meilenstein in der Entwicklung von Kindern. Und wackelnde Zähne sind natürlich ziemlich aufregend – nicht zuletzt weil sich alle Kinder auf den Besuch der Zahnfee freuen. Was es mit der Zahnfee auf sich hat und wie das eigentlich mit den Wackelzähnen ist, erfahren Sie hier. Read the rest of this entry »

Original-Artikel: http://www.eltern.de

Der plötzliche Kindstod oder auch SIDS ist die häufigste Todesart im ersten Lebensjahr eines Babys. Doch das individuelle Risiko ist für einen gesunden Säugling äußerst gering. Vor allem wenn Eltern ein paar simple Dinge beherzigen. Read the rest of this entry »

Paaradox, das

= endlich mal Zeit füreinander haben (Kinder im Bett, Küche aufgeräumt, Wäsche aufgehängt), um dann doch nur schweigend nebeneinander auf dem Smartphone zu daddeln


Muttation, die

= Mütter, die nur noch symbiotisch in Wir-Form über ihre Kinder sprechen („Wir sind jetzt sauber.“ „Wir kommen nur noch ein Mal pro Nacht …“)


schockstarren Read the rest of this entry »

Und, fragten alle, nachdem wir zwei Kinder hatten, fühlt ihr euch jetzt komplett? Ich wusste nie, was ich darauf antworten sollte. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass ich mit dem Kinderthema noch nicht durch war. Die Babykleidung konnte ich verleihen, aber nicht weggeben. Familien mit zwei Kindern fand ich langweilig. Alles geht genau auf: zwei Erwachsene auf zwei Kinder. Vier Personen an einem viereckigen Tisch. Vier Menschen in einem Auto. Warum es nicht auch mal ein wenig unpraktisch haben? Bequem sein darf es, wenn ich alt bin. Dachte ich. Read the rest of this entry »