Der Hobby-Blog

Mein Blog zu Familie und Erziehung

Gerade zur Reisezeit betrifft dies viele Autofahrer. Das Problem: Die meisten Autofahrer überschätzen ihre eigenen Fähigkeiten. Dabei führt Müdigkeit nicht nur zu Konzentrationsproblemen, sondern auch zu einer verminderten Reaktionszeit.

Besonders groß ist die Gefahr, wenn die Fahrt entgegen der inneren Uhr angetreten wird. Zwischen zwei und fünf Uhr morgens sowie am Nachmittag gegen 14 Uhr befindet sich der Mensch in einem biologischen Tief. Dies sollten Autoreisende bei ihrer Fahrt in die Ferien beachten. In der Nacht aufzubrechen, um den großen Staus zu entgehen, geht im Zweifelsfall auf Kosten der Sicherheit. Aber auch außerhalb dieser Zeiten können Autofahrer unter Müdigkeit leiden, vor allem dann, wenn die Fahrt sehr lange dauert und besonders monoton verläuft.

Der ADAC rät Autofahrern, sich selbst genau zu beobachten, um nicht vom plötzlichen Sekundenschlaf überrascht zu werden. Akute Warnzeichen sind häufiges Gähnen, plötzliches Frösteln und ein starkes Bewegungsbedürfnis. Auch wer Schwierigkeiten hat, die Spur zu halten oder das Gefühl hat, die Straße würde sich verengen, sollte schnellstmöglich eine Pause einlegen. Bei zufallenden Augen, plötzlichem Erschrecken und ruckartigen, unwillkürlichen Kopfbewegungen war der Fahrer bereits im Sekundenschlaf.

Fahrerassistenzsysteme können auf ein verändertes Fahrverhalten hinweisen. Spurhalteassistent und Auffahrwarnsysteme haben jedoch nur eine unterstützende Funktion und können einen Einschlafunfall nicht verhindern.

Um der Gefahr von Müdigkeit am Steuer vorzubeugen, ist eine gute Planung nötig. Die Fahrt sollte nur ausgeschlafen angetreten werden und beispielsweise nicht nach einem langen Arbeitstag. Während der Fahrt sind regelmäßige Pausen wichtig. Der ADAC empfiehlt, ungefähr alle zwei Stunden eine Pause einzulegen und sich dabei an der frischen Luft zu bewegen. Wer müde ist, kann ein Nickerchen zwischen 10 und 20 Minuten machen. Wer noch mehrere hundert Kilometer vor sich hat, sollte eine außerplanmäßige Übernachtung einlegen.

Um fit zu bleiben, sind ausreichend Flüssigkeit und eine leichte Kost wichtig. Zum Trinken empfehlen sich Wasser, Fruchtschorle und ungesüßte Früchtetees. Urlauber sollten für die Pausen gut verdauliche Zwischenmahlzeiten wie Obst, Rohkost und Vollkornbrötchen einpacken.

 

Entdeckt auf:

http://www.presseportal.de/pm/7849/

Spanien ist noch immer eines der beliebtesten Reiseziele. Dafür verantwortlich sind unter anderem die traumhaften Strände, imposante Bauwerke und verträumte, heimelige Städtchen. Die Vielfalt des Landes lockt Touristen aus jeder Altersklasse und macht somit den touristischen Erfolg des Landes aus.

Familienurlaub in einer Ferienwohnung

Eine Ferienwohnung in Spanien ist der perfekte Ausgangspunkt für einen abwechslungsreichen Familienurlaub. Sowohl Aktivitäten als auch entspannte Tage am Strand sind möglich ohne sich an feste Zeiten eines Hotels halten zu müssen. Für Tagesausflüge in die Umgebung bietet sich ein Mietwagen an, aber auch mit Mieträdern kann man sportlich die Landschaft erkunden. Gerade auf den Inseln und in den Gebirgsregionen Spaniens sollte man die Route allerdings vorher gut planen, damit die komplette Familie Spaß hat und nicht völlig erschöpft. Abends wieder in der Ferienwohnung angekommen können dann gemeinsam die kulinarischen Spezialitäten des Landes zubereitet werden.

All-Inklusive statt Ferienwohnung

Wer sich im Urlaub um nichts mehr kümmern will für den ist eine Ferienwohnung wohl nicht das richtige. Hier bietet sich der All-Inklusive Urlaub in einem Hotel an. Besonders Jugendgruppen greifen gerne auf den Komfort von 3 Mahlzeiten am Tag zurück. Doch auch hier lohnt es sich das Hotel zu verlassen, Strände zu erkunden und Tagestouren zu unternehmen. Oftmals bieten die Hotels Informationen zu Attraktionen in der Umgebung und haben Kontakte zu Autovermietungen und ähnlichem.

Katalonien erkunden

Noch vor den Balearen ist Katalonien das beliebteste Reiseziel in Spanien. Für einen Städteurlaub ist hier besonders Barcelona interessant. Keine andere Stadt hat so viele Bauwerke zu bieten, welche sich auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes wiederfinden. Am bekanntesten ist davon sicherlich die Basilika Sagrada Familia. Der Bau des nördlich der Altstadt gelegenen Gotteshauses wurde im Jahre 1882 begonnen und ist bis heute noch nicht fertiggestellt. Besonders fallen die vielen spindelartigen Türme ins Auge, welche wie Sandburgen erscheinen, doch auch die Details der vielen Verzierungen sind beeindruckend.  Wer nach zahlreichen Besichtigungen genug von Kultur hat und sich für Fußball interessiert sollte Camp Nou, das Stadion des FC Barcelona, besichtigen. Hier kann in Umkleidekabinen, Kapelle, Spielertunnel und Pressekabinen hinter die Kulissen geblickt werden.

Egal in welcher Art Unterkunft man übernachtet, Spanien hat in jedem Fall einiges für Urlauber zu bieten. Egal ob ein erholsamer Strand- oder ein aktionsreicher Städteurlaub. Jede Altersgruppe kann hier den gewünschten Urlaub verbringen.

 

Artikel-Quelle:

http://www.my-destination.net/reiseinfos

Das wohl berühmteste Ereignis in dieser Stadt ist das alljährliche Tänzelfest. Bei dem ältesten Kinderfest in Bayern finden Umzüge und Basare in mittelalterlichen Kostümen statt. Bei diesem Fest wird man mit köstlichen Spezialitäten der Region verwöhnt. Aber auch für den Rest des Jahres findet man immer ein ansprechendes Restaurant in Kaufbeuren.

Kunst und Kulinarisches

Bereits seit 2010 ist im Restaurant “Jedermanns” die Kunstausstellung “Die Stimmen der Indianer” von Oliver Kromm zu bewundern. Die Zeichnungen und Gemälde unterstreichen die gemütliche Atmosphäre des Etablissements. Wenn Sie auswärts ein Essen in Kaufbeuren zu sich nehmen möchten, sind Sie in diesem Restaurant in Kaufbeuren genau richtig. Die umfangreiche Speisekarte bietet für jeden Geschmack etwas vom Frühstück bis zum späten Abendessen.

Die gut gefüllte Speisekarte

Das “Jedermanns” lädt schon ab zehn Uhr zum Essen in Kaufbeuren ein. Auf der außergewöhnlichen Frühstückskarte finden Sie alles vom Amerikanischen Frühstück bis hin zum Obstsalat. Auch französische und italienische Spezialitäten versüßen den Morgen. Fitnessbewusste Gäste können sich für ihr anschließendes Programm im Sportstudio stärken. Auch die Mittagskarte bietet ein reichhaltiges Angebot. Leckerbissen der bayrischen Küche finden Sie ebenso, wie zum Beispiel Rigatoni oder Mailänder Schnitzel. Das Restaurant in Kaufbeuren hat aber noch mehr zu bieten, als eine warme Küche von morgens bis in den späten Abend.

Bar und Biergarten

In der warmen Jahreszeit bietet das “Jedermanns” nicht nur großartiges Essen in Kaufbeuren, sondern auch ein angenehmes Verweilen im gepflegten Biergarten unter wildem Wein. Das romantische Plätzchen ist ein schöner Treffpunkt zum Entspannen und Genießen. Doch auch die Bar bietet Platz für einen Plausch bei köstlichem Fassbier, erfrischenden Säften oder allerlei Spirituosen.

Treffen mit Freunden und Kollegen

Wenn Sie ein Treffen mit Freunden oder Kollegen geplant haben ist das “Jedermanns” das richtige Restaurant in Kaufbeuren. Gemeinsam mit dem Koch können Sie ein Menü zusammenstellen, welches auf jeden Geschmack und Geldbeutel zugeschnitten werden kann. Ein Essen in Kaufbeuren wird im “Jedermanns” zum außergewöhnlichen Erlebnis. Auch der künstlerische Aspekt kommt dabei nicht zu kurz. Nach einer angenehmen Zeit in diesem gemütlichen Rahmen können Sie zum Beispiel die Karthalle, das Corona – Kinoplex oder den Kletterturm an der Osttangente besuchen. Das freundliche Team des Restaurants wird Sie gern über die mögliche Freizeitgestaltung in Kaufbeuren beraten.

Wien – Erich Winauer war in Ländern, die die meisten Menschen nie besucht haben – und vielleicht nie besuchen werden. Er machte Urlaub in Nordkorea, reiste durch Osttimor und trieb sich auf den Osterinseln herum. Er wurde nicht nur einmal ausgeraubt und bestohlen, in Russland auch schon von Polizisten. “Jedes Land hat seine schönen und seine problematischen Seiten”, sagt Winauer, “ich reise einfach gerne.”

Winauer (46) Beamter aus Moosbrunn in Niederösterreich, ist kein typischer Tourist. Er ist Teil einer kleinen österreichischen Gruppe, die sich Ultra-Travelers nennt: Menschen, die versuchen, so viele Länder wie möglich zu bereisen – am besten alle Länder der Erde. Read the rest of this entry »

Sie Anfänger! Der Weg vom Versuchskaninchen zum Skihasen ist kein leichter, und Pisten, die mit der Farbe Schwarz gekennzeichnet sind, sollte man vorerst meiden.

Weißes Kuschelfell, ein Paar lange Ohren, Kulleraugen. Auf den ersten Blick habe ich nichts mit dieser Kreuzung aus Eisbär Knut und Osterhase gemein. „Snowli“ nennen sie ihn, den Plüschgenossen, mit dem die Kleinsten gerade auf dem Spielplatz im Schnee herumkaspern. „Es nimmt ihnen die Angst, wenn sie ihre ersten Gehversuche auf Skiern ohne ihre Eltern machen“, erklärt Skilehrer Benjamin Jossen, warum Kollegen immer mal wieder ins Kostüm schlüpfen. Seine erwachsenen Schützlinge vertrauen dagegen auf die offizielle Kluft, in autoritärem Rot mit weißen Sternchen schickt er die Holländerinnen Maria und Rieneke und mich auf den Übungshang: „Ladys, jetzt seid ihr dran.“ Read the rest of this entry »

Falls man die Hauptstadt besichtigt, muss man selbstverständlich das Gebäude des Reichstags besuchen. Bereits deswegen, weil es das Abgeordnetenhaus global ist, in welches man als Tourist hineinkommt. Sie planen, im Rahmen einer Stadtrundfahrt Berlin zu erkunden? Dann ist www.berlinkompakt.net der richtige Ansprechpartner für Sie- mit uns können Sie in mehreren Stadtrundfahrten Berlin, die pulsierende und faszinierende Metropole an der Spree kennlernen. Selbstverständlich bieten wir Stadtrundfahrten in Berlin in mehreren internationalen Sprachen an. Read the rest of this entry »