Der Hobby-Blog

Mein Blog zu Familie und Erziehung

Vielerlei Leute sind sich möglicherweise gar nicht klar, dass in der Sicherheitswirtschaft interessante Berufszweige angeboten werden. Es gibt eine fundierte Ausbildung und zahllose Einsatzfelder. Als Hinweis kann ich Ihnen die FMacademy vorschlagen, wo Sie herausragend zur Sicherheitsfachkraft befähigt werden. Leider hat sich die Sicherheitslage in den letzten Jahren in Deutschland eher verschlechtert. Gerade bei Einbrüchen, Ladendiebstahl und Straßenkriminalität steigen die Fallzahlen von Jahr zu Jahr. Aus diesem Grund steigt der Bedarf an Dienstleistungen aus der Sicherheitswirtschaft. Um endlich ordentliche und für jeden durchschaubare Ausbildungsberufe in der Sicherheitswirtschaft zu haben, erfolgte im Jahre 2012 die Zertifizierung der Sicherheitsfachschulen durch den BDSW, den Bundesverband der Sicherheitswirtschaft. Das Ziel ist es, die in der Branche üblichen Fantasieabschlüsse ohne festgelegte Standards und einheitliche Prüfungen verschwinden zu lassen und ein verlässliches Ausbildungskonzept zu haben.

 

Aus diesem Vorhaben haben sich jetzt die Ausbildungsrichtungen in der Sicherheitswirtschaft kristallisiert. Die Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft, die Servicekraft für Schutz und Sicherheit sowie die Fachkraft für Schutz und Sicherheit. Die Ausbildungen unterscheiden sich in Lerninhalten und Dauer, wobei die Berufsaussichten in allen Berufen in der Sicherheitswirtschaft momentan sehr gut sind. Durch die Zertifizierung hat man jetzt bei der Berufswahl in der Sicherheitswirtschaft Rechtssicherheit, die auch unbedingt nötig war, um die gesamte Branche aus dem Image des Unseriösen herauszuholen. Wer sich für Tätigkeiten als Sicherheitskraft auf Veranstaltungen jeder Art, als Wachschutz in Wohngebäuden und Industrie und Handel oder auch für den Schutz einzelner Personen interessiert, für den ist der Besuch einer Sicherheitsfachschule sicher eine interessante Option. Auch die Aufstiegsmöglichkeiten sind interessant. In der Sicherheitswirtschaft stehen Ihnen bei entsprechender Bereitschaft zur Qualifikation und Disziplin wirklich viele Türen offen. Eine Sicherheitsfachschule bietet nicht nur eine Ausbildung für Berufsanfänger an, sondern auch Kurse für Quereinsteiger, die sich umschulen lassen möchten. Eine schöne Möglichkeit, sich beruflich noch mal umzuorientieren. Wie gesagt, die Zukunftsaussichten der Sicherheitsbranche, so traurig das sein mag, sind blendend. Es werden eher mehr Dienstleistungen als weniger zukünftig nachgefragt. Der Sicherheitsbranche werden jedenfalls goldene Zeiten vorausgesagt. 

No Comments :(