Der Hobby-Blog

Mein Blog zu Familie und Erziehung

Und, fragten alle, nachdem wir zwei Kinder hatten, fühlt ihr euch jetzt komplett? Ich wusste nie, was ich darauf antworten sollte. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass ich mit dem Kinderthema noch nicht durch war. Die Babykleidung konnte ich verleihen, aber nicht weggeben. Familien mit zwei Kindern fand ich langweilig. Alles geht genau auf: zwei Erwachsene auf zwei Kinder. Vier Personen an einem viereckigen Tisch. Vier Menschen in einem Auto. Warum es nicht auch mal ein wenig unpraktisch haben? Bequem sein darf es, wenn ich alt bin. Dachte ich. Read the rest of this entry »

“Warum französische Kinder keine Nervensägen sind. Erziehungsgeheimnisse aus Paris“ heißt das Buch der amerikanischen Journalistin Pamela Druckerman, das im vergangenen Jahr in Großbritannien und den USA auf den Bestsellerlisten stand und nun auf Deutsch erschienen ist. Meiner Meinung nach trieft es nur so vor Klischees. Hier geht es nicht um den Franzosen mit der Baskenmütze und dem Baguette unter dem Arm, nein, das neue Stereotyp ist das französische Kind. Laut Druckerman ist es glücklich, es schreit nachts nicht, es schläft überhaupt schon mit drei Monaten durch, es kennt keine Trotzanfälle und versteht es, manierlich zu essen. Seine sexy aussehende Maman schafft es natürlich mühelos, zu arbeiten und gleichzeitig Mutter zu sein, sie blüht regelrecht darin auf. Und sie weiß nicht nur, wie man schön schlank bleibt, jetzt hat sie auch das Geheimnis der glücklichen Elternschaft gelüftet. Read the rest of this entry »